Stilvolle, familiäre und kompetente Seniorenbetreuung

Die Residenz Beinsen, Am Französischen Garten, ist mitten in der Innenstadt von Celle errichtet worden, da wir der Auffassung sind, dass auch pflegebedürftige Menschen im Zentrum des Lebens stehen und wohnen sollten. Der Eingangsbereich ist großzügig und repräsentativ gestaltet, damit sich sowohl Jung als auch Alt angesprochen fühlen.

Die Flure sind mit individuell eingerahmten Gemäldedrucken unserer Lieblingsmaler dekoriert. Die öffentlichen Bereiche wie Wohn- und Esszimmer sind ebenfalls komfortabel und wie ein erweiterter privater Wohnbereich gestaltet, damit die Bewohner sich im ganzen Haus wohlfühlen können. Die Größe der Zimmer liegt zwischen 16 und 30 qm.

Das Bild der herkömmlichen Alten- und Pflegeheime ist bewusst von uns entstaubt worden.

Strukturmerkmale der Einrichtung

Die Residenz umfasst einen Keller, ein Erdgeschoss, 3 Etagen und ein Staffelgeschoss.

  • 110 Pflegeplätze, zumeist Einzelzimmer mit französischen Balkonen

Je Wohnbereich ein:

  • Dienstzimmer
  • Bewohnerküche
  • Esszimmer
  • Wohnzimmer
  • Mitarbeiter WC
  • Badezimmer mit Hebevorrichtung
  • Gemeinschaftsbalkon
  • Dachterrassen im Staffelgeschoss

Online Bewerbung

Interessiert an der Pflege? Hier kannst du dich schnell & einfach online  für einen Ausbildungsplatz bewerben.

Wohnkomfort

Die Ausstattung der Zimmer beinhaltet folgenden Wohnkomfort:

  • Bad mit Dusche, Waschbecken und WC
  • Gartenterrasse im Erdgeschoß
  • Dachterrasse oder französischer Balkon
  • Gardinen
  • Lampen
  • Bett- und Nachtisch
  • Kleiderschrank
  • Fernsehanschluss
  • Telefonanschluss mit Direktdurchwahl
  • Rufanlage
  • Zimmerschlüssel

Die Zimmer sind möbliert und können nach Wunsch mit einzelnen Einrichtungsgegenständen persönlich gestaltet werden.

Kultur und Umgebung

Kultur wird in der Residenz Beinsen großgeschrieben. Wir organisieren regelmäßig Ausstellungen von ansässigen Celler Künstlern. Musiknachmittage zum Zuhören aber auch zum Tanzen gehören zum monatlichen Ablauf. Ausflüge in die nahen und fernen Kulturstätten, wie das Celler Schloss, das Boman Museum, das Kloster Wienhausen, die Herrenhäuser Gärten werden regelmäßig vorgenommen.

In naher Umgebung, circa 10 Minuten zu Fuß, befindet sich zunächst einmal das Wahrzeichen von Celle, „Das Celler Schloß“. Das Celler Schloss war eine der Residenzen der Herzöge zu Braunschweig-Lüneburg. Die vierflügelige Anlage ist das größte Schloss in der Region der südlichen Lüneburger Heide. Außerhalb des ehemaligen Festungsgürtels, aber in unmittelbarer Reichweite des Schlosses, ließ Georg Wilhelm Ende des 17. Jahrhundert den „Französischen Garten“ anlegen, einen Park nach französischen Vorbildern. Die ehemalige barocke Grundstruktur ist heute nur noch in Teilen des Parks zu erkennen, denn dieser Bereich wurde ebenfalls in einen Landschaftspark gewandelt.

Seit 1999 sind nahezu alle Ämter der Stadtverwaltung Celle in zwei Gebäuden, auf dem Gelände der ehemaligen Heidekaserne zusammengefasst im „Neuen Rathaus“.

Tel.: 05141 487 01 30
info@residenzbeinsen-celle.de